Moin aus Hamburg!

Die Klassen 9a und 9z auf Entdeckungstour in der hanseatischen Großstadt

 

Am Donnerstag, den 13.06.18, haben sich die Klassen 9a und 9z mit ihren Klassenlehrern auf den Weg in den hohen Norden gemacht. Nach einer entspannten Fahrt im Bus ohne Stau ging es für die Einen ins Hamburger Miniaturwunderland. Dort staunte man über den Detailreichtum der nachgebauten Landschaften, u.a. die Alpen oder den Hamburger Hafen. Die 9a hingegen erkundete zunächst die Hamburger Innenstadt auf eigene Faust, für einige bedeutete das ihre allererste Fahrt mit einer U-Bahn. Anschließend ging es ins oder besser gesagt aufs nasse Element. Eine Hafenrundfahrt mit einer Barkasse stand auf dem Programm. Neben einigen Sehenswürdigkeiten sorgten natürlich die großen Schiffswerften von Blohm und Voss und die Containerschiffe für Begeisterung und Nachfragen; eine ideale Ergänzung des Erdkundeunterrichts. Zurück an Land wurde die Tagesfahrt mit einer Stippvisite der Plaza der Elbphilharmonie abgerundet. Zufrieden und müde ging es gegen Mittag wieder zurück nach Thedinghausen.

Schulbuchausleihe 2019/2020

Die Informationen über die entgeltliche Ausleihe von Lernmitteln für das Schuljahr 2019/2020 sind aktualisiert worden.

Alle weiteren Informationen und Formulare finden Sie auf unserer Homepage unter „Schulbuchausleihe“.

Wenn Sie an dem Ausleihverfahren teilnehmen wollen, geben Sie bitte das Formular „Anmeldung“ unterschrieben bis zum 19. Juni 2019 mit allen zu erbringenden Nachweisen an die Schule zurück.

Achtung: Das Entgelt für die Ausleihe muss ebenfalls bis zum 19. Juni 2019 entrichtet sein.

____________________________________________________________________________________________________________

Informationsschreiben vom 14.05.2019

Elternbrief - Terminhinweise:

1) Letzter Nachmittagsunterricht

2) Information zum letzten Schultag

3) Information zum ersten Schultag 2019/2020

____________________________________________________________________________________________________________

Besuch aus Spanien im April 2019

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es an der Gudewill-Schule einen Spanienaustausch mit dem Institut d’Auro in Santpedor (ca.70km von Barcelona). Im September 2016 sind wir nach Girona, Spanien geflogen und haben dort eine tolle Woche in Gastfamilien in Santpedor verbracht.

 

Nun stand der Gegenbesuch unserer spanischen Partner an. Vom 29. März bis 04. April 2019 besuchten 17 spanische Schüler und Schülerinnen mit ihren beiden Lehrerinnen Thedinghausen. Nach sechs Monaten durften sich am Freitagnachmittag alle wieder in die Arme schließen. Alle spanischen Schüler wurden herzlich von ihren jeweiligen Partnern und Gastfamilien empfangen. Viele Familien haben das sonnige Wetter ausgenutzt und gemeinsam gegrillt.

Am Wochenende unternahmen alle viele unterschiedliche Ausflüge mit ihren Gastfamilien, z.B. nach Hamburg oder nach Bremerhaven. Das Jumphouse, das Auswandererhaus und der Zoo am Meer wurden besucht. Auch gemeinsames Paintball Spielen und Bowling stand auf dem Programm.

 

Für Montag waren zunächst einige Kennlernspiele eingeplant sowie eine Rallye durch die Schule. Unsere Schüler haben im Spanischunterricht einen Rundgang durch die Schule auf Spanisch vorbeireitet, damit sie ihren Austauschpartnern erklären konnten, was sich wo befindet. Anschließend wurde anhand eines Quiz überprüft, ob die Spanier auch alles verstanden hatten.

Im Laufe des Tages nahmen Schüler am regulären Unterricht teil. Die Spanier zeigten reges Interesse für den dt. Schulunterricht und das System, auch weil sie für ihren eigenen Unterricht in ihrer Heimat eine große Präsentation vorbereiten sollten.

Am Dienstag unternahm die spanische Gruppe mit Frau Stössel und Frau Sabater Fuentes, die den Spanienaustausch organisiert haben, einen Ausflug nach Bremen. Dort entdeckten sie die Schweine an der Sögestraße, bestaunten den Dom und die engen Gassen im Schnoor-Viertel sowie den Marktplatz mit dem Roland und dem Rathaus. Nachdem sich alle bei den Bremer Stadtmusikanten mit ausreichend Glück versorgt hatten, mussten sie noch ihr neu erworbenes Wissen über Bremen in einem Quiz unter Beweis stellen. Mit reichlich Souvenirs ausgestattet ging es dann zurück nach Thedinghausen.

An unserem Abschlussabend am Mittwoch haben alle Eltern unserer Gastfamilien ein herrliches Buffet in der Schulmensa für uns vorbereitet. Dort hatten wir noch einmal die Gelegenheit uns bei allen herzlich zu bedanken und uns zu verabschieden. Zum Ende hin erhielten alle Spanier ein schönes Erinnerungsfoto an die tolle Woche in Thedinghausen sowie Stadtmusikanten-Weingummi aus Bremen. Die Gewinner des Bremenquiz erhielten bunte Frühstücksbrettchen mit Stadtmusikanten.

Am Donnerstag nahmen die spanischen Schüler noch am Unterricht teil bevor sie gegen Mittag Richtung Hamburg aufbrachen und wieder nach Barcelona zurückflogen.

Die deutschen und die spanischen Schüler haben sich untereinander alle sehr gut miteinander verstanden, so dass bei einigen der Kontakt auch über den Austausch hinaus bestehen bleibt. Soweit wir wissen besuchen sich einige Schüler in den Sommerferien. Uns allen hat die Teilnahme an dem Spanienaustausch sehr viel Spaß gemacht. Wir haben tolle neue Freunde aus Spanien und Vieles über das spanische Leben sowie ihre Kultur kennengelernt.

 

Studienfahrt nach London

33 Schüler des neunten Jahrgangs der Gudewill-Schule unternahmen vom 25. Februar bis zum 01. März eine Studienfahrt nach London. In den fünf Tagen besuchten sie mehrere Sehenswürdigkeiten und konnten ihre Englischkenntnisse nutzen. Dabei lernten sie viel von der britischen Kultur kennen und waren sehr fasziniert von den Unterschieden zu Deutschland, wie zum Beispiel, dass in Großbritannien Linksverkehr herrscht. Am ersten Tag machten die Schüler und Lehrkräfte eine Bootsfahrt auf der Themse und konnten den Blick auf „The London Eye" genießen. Außerdem besuchten sie die „St. Pauls Cathedral" und die waghalsigsten Schüler wagten sich unter Aufsicht der Lehrkräfte so weit nach oben, wie es nur ging. „Dort hat man eine wunderschöne Aussicht", berichtete ein Schüler. Am Abend besuchte man „Lion King", das Musical, in dem der kleine Löwe Simba lernte, erwachsen zu werden. Auch dort herrschte unter vielen Schülern rege Begeisterung, so fielen Worte wie „genial" oder aber auch "fantastisch". Auch der nächste Tag erwies sich als sehr interessant, als sich die Schüler in der WB-Studio-Tour befanden und die Harry Potter Herzen wieder höherschlugen. Unter anderem flogen Schüler auf Besen oder liefen durch den verbotenen Wald auf das Gleis 9 ¾, um den Hogwarts Express zu bewundern. Der Abschluss des Tages bildete ein Besuch auf „The Shard", dem größten Gebäude Westeuropas, wo die Schüler die Metropole in der Dunkelheit mit den Millionen Lichtern betrachteten und es auch mal ruhiger wurde. Am Donnerstag gingen die Schüler zum „Imperial War Museum" und erkundeten Gegenstände aus den Weltkriegen, aber es gab auch Freizeit. Dann wurde geshoppt, man hat Straßenmusikanten zugehört oder man saß beisammen und sprach über die Erlebnisse in London. Doch auch die Tage in der Großstadt gingen vorbei und man begrüßte vielleicht auch wieder seine gewohnte Umgebung. Sicher ist, dass viele Schüler in Erinnerungen schwelgen.

________________________________________________________________________________________________________

10 Jahre „Rocking – Gudewill“

Seit 2009 konnten über 400 Kinder an der Gudewill-Schule intensiv an einem Musikprojekt teilnehmen.

! !   Zeit zum FEIERN ! !

Unsere Schule verfügt über ein sehr umfangreiches Equipment, aber neben der materiellen Ausstattung wurde auch das Bandklassenkonzept stetig weiterentwickelt. Auch regelmäßige Hospitationen führten dazu, dass Schulen im nahen und fernen Umkreis vergleichbare Projekte initiierten.

Somit können wir mit Überzeugung feststellen, dass das Projekt mit ganz viel Erfolg zum Multiplikator geworden ist.

Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens veranstaltet die Gudewill-Schule gemeinsam mit den Bandklassen des Alten Gymnasiums Bremen und der Oberschule Hoya ein Konzert für unsere Schülerinnen und Schüler am Nachmittag.

Abends erfolgte dann ein weiteres Jubiläums-Konzert. Und da die Bandklassen im Rahmen eines Charity-Projektes ein Schulkind in Lesotho unterstützen, werden alle Spenden zweckgebunden dort einem Kind sehr helfen

________________________________________________________________________________________________________

ME Truck der Metall- und Elektroindustrie

Erneut rollten viele Tonnen Gewicht kombiniert mit Technik auf den Hof der Gudewill-Schule. Die Stiftung NiedersachsenMetall stellt mit dem Berufe-Infotruck nicht nur technisches Wissen und Informationen zur Einsicht, sondern bietet auch die Möglichkeit zur praktischen Anwendung. Neben Versuchsgeräten zur Pneumatik und Elektrotechnik befindet sich sogar auch eine CNC-Fräse an Board. Alles bereit, um bedient zu werden. Unter fachkundiger Anleitung können unsere Schülerinnen und Schüler die hochwertigen Maschinen kennenlernen.

Im Obergeschoss gibt es viel Information an technischen Gerätschaften und Monitoren zu erfahren. Die beiden Begleiter des Trucks stellen nicht nur die vielen Möglichkeiten der Metall und Elektroindustrie vor, sondern ergänzen die Extra-Stunde Wirtschaft mit vielen Tipps und Hinweisen aus der täglichen Praxis und den anstehenden Bewerbungen.

________________________________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________________________________

Berufsberaterin

Frau Boric steht uns als Berufsberaterin wieder zur Verfügung.

 

Sie wird am Donnerstag, den 27. Juni 2019

und am Mittwoch, den 28. August 2019 (Termin nach den Sommerferien)

in der Zeit von 07.30 bis 12.00 Uhr in unserer Schule sein.

 

Terminwünsche können auf die Liste neben Raum C 1.23 eingetragen werden.

        Unsere Berufsberaterin

Frau Boric